Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
25.04.2016Leichtathletik

Rückblick: Landesmeisterschaften Langstrecken und Langstaffeln

zum Bild:
Start der männlichen Jugend U18 und U20 über 3x1.000 m. Foto: Stefan Beumker.
zum Bild:
Start der männlichen Jugend U18 und U20 über 3x1.000 m. Foto: Stefan Beumker.
zum Bild:
Als ein Graupelschauer kam - 3x800 m der U18/U20. Foto: Stefan Beumker.
zum Bild:
Als ein Graupelschauer kam - 3x800 m der U18/U20. Foto: Stefan Beumker.

Wetterkapriolen in Löningen - Leichtathleten trotzen den Bedingungen beim Kampf um die Landestitel


Es war wahrlich kein "Zuckerschlecken" für die Läufer und Läuferinnen am gestrigen Sonntag bei den Landesmeisterschaften den NLV und BLV auf der Sportanlage an der Ringstraße in Löningen. Zwar schien fast zu 90% der Veranstaltung die Sonne, doch kalter Wind sorgte für recht frische Temperaturen, die im einstelligen Bereich blieben. Richtig ungemütlich würde es dagegen als im Laufe des Tages drei stärkere Graupelschauer auf die Tartanbahn herunterkamen. Doch die Athleten, die meist auf der Strecke waren und das Kampfrichterteam meisterten diese ungewöhnliche Herausforderung. So war der Tag in Löningen nicht der beste Zeitpunkt für persönliche Bestleistungen, sondern vielmehr ging es um die Landestitel. Leider schafften nur wenige Staffeln die erhofften Qalifikationsnormen für die DM.

Nach dem Auftakt mit zwei Rahmenwettbewerben über 3x800 m der U12/U14 folgte die erste Titelvergabe. Über 3x1.000 m der U16 holten sich die drei Jungen des TuS Bothfeld in 8:48,51 Minuten den Titel vor dem Trio der LG Braunschweig. Bei der U18 verwies die 3x1.000 m Staffel von Hannover Athletics mit 8:14,66 Minuten die LG Braunschweig deutlich auf Rang zwei. Die Staffeln der StG Garrel-Molbergen und des VfL Löningen belegten die Plätze vier und fünf. Bei der U20 siegte die StG Team Niedersachsen in 8:08,09 Minuten. Die DM-Norm von 8:02.20 Minuten verfehlten leider alle Jugendstaffeln. Bei den Männern siegte über 3x1.000 m die favorisierte Staffel der LG Braunschweig mit dem Ex-VfL´er Steffen Brümmer, Viktor Kuk und Andreas Lange in 7:35,46 Min. vor dem OTB Osnabrück mit 7:37,36 Minuten. Beide Staffeln qualifizierten sich für die DM. Bei den U23-Junioren gewann Hannover Athletics in 8:18,10 Minuten.

Der 3x800 m Titel der weiblichen Jugend U16 ging an die StG Haren-Lingen-Twist. Schlussläuferin Amelie Vedder sorgte für die Entscheidung und freute sich nach 7:24,95 Minuten mit ihren Staffelkameradinnen Eva Greiving und Sarah Schmidtmeier über den Sieg. Der Sieg bei den Frauen war ebenso eindeutig. Die StG Garrel-Molbergen-OTB (Osnabrück) lief in der Besetzung Tina Böhm, Lea Brandewie und Tabea Themann 7:06,10 Minuten und kann nun auch für die Staffel-DM planen. In dem gemeinsamen 3x800 m Rennen der U18/U20 setzte kurz nach dem Startschuss der erste Graupelschauer ein. Die Bahn verwandelte sich binnen Sekunden in eine weiße Fläche, doch die Läuferinnen spulten jeweils ihre zwei Runden ab. Hier nutze die StG Löningen-Ankum-Werlte ihren Heimvorteil und lief nach einer Aufholjagd der zweiten Läuferin mit 7:20,59 Minuten zum Titel. Das Trio Johanna Wigbers, Lea Meyer und Pauline Beckmann unterboten als einzige Staffel die DM-Norm. Bei der U18 siegte die LG Nordheide in 7:27,38 Minuten.

Über 4x400 m der weiblichen Jugend U20 musste die StG Löningen-Ankum-Werlte als Titelverteidiger diesmal dem Bremer LT den Vortritt lassen. Die Bremerinnen Anneke Köpp,  Ida Leinfelder, Anna Kremming und Karen Rückert holten sich mit 4:02,87 Minuten den Titel. Mit 4:11,75 Minuten bleiben Maria Brinkmann, Henrieke Block, Anne Borgmann und Judith Kamlage gute 1,5 Sekunden über der DM-Norm. Bei der männlichen Jugend U20 führte der Deutsche Jugendhallenmeister Fabian Dammermann seine Staffel zum Sieg. Über 3:25,92 Minuten freute er sich zusammen mit seinen Staffelkollgen Robin Mellenthin, Robin, Adrian Düring und Felix Hasselmann.

Bei den Langstrecken waren die Felder meist recht überschaubar. Leider verzichtete der ein oder andere Läufer auf einen Start in Löningen. So nutzte Katharina Stark (TuS BW Lohne) die Gunst der Stunde und sicherte sich mit 39:05,90 Minuten den Titel bei den Frauen. Bei den Männern war Lokalmatador Andreas Kuhlen (M30) mit 31:41,43 Minuten der Schnellste. In der Männer-Hauptklasse siegte Paul Lennart Kruse (LG Braunschweig) mit 32:40, 15 vor dem Garreler Michael Majewski in 33:26,80 Minuten.

Über 3.000 m der weiblichen Jugend U16 setzte sich Karoline Sophie Löffel (Heidmühler FC) in einer Spurtentscheidung mit 11:07,54 Minuten knapp gegen Xenia Krebs (LG Nienburg -11:07,59 Min.) durch.

Über 5.000 m der U20 gingen die Titel jeweils an Antonia Schiel (TSV Wennigsen) in 18:19,63 Minuten und an David Brecht (LG Braunschweig) in 15:37,07 Minuten. Die Seniorinnen ermittelten die Altersklassensieger der W30-W65 über 5.000 m. Bei den Männern ging es um die Altersklassentitel der M30-M45 über 10.000 m und der M50-M75 über 5.000 m. Hier beeindruckten die Läufer(innen) mit ihrem Durchhaltevermögen auch wenn am späten Nachmittag die Zuschauer an der Bande deutlich weniger wurden.

[zahlreiche Bilder von den Landesmeisterschaften beim VfL Löningen am 24.04.2016 finden Sie HIER auf dem flickr-Profil des VfL Löningen]

[und weitere Bilder vom 24.04.2016 finden Sie HIER in dem Fotoalbum von Klaus Ortwig]


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (A. Beyer) vom 25.04.2016